Schulfruchtprogramm

 

Im Rahmen des Schulobst- und -gemüseprogramms können Grundschüler in Bayern durchschnittlich einmal pro Schulwoche kostenlos eine Portion Obst oder Gemüse erhalten. Ziel des Programms ist es, die Wertschätzung für Obst und Gemüse bei Kindern zu steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens zu unterstützen. Die Landesanstalt für Landwirtschaft ist für die Zulassung der Schulobst- und -gemüselieferanten und die verwaltungstechnische Abwicklung des Schulobst- und -gemüseprogramms in Bayern zuständig.Partner der Grundschule Herzogenaurach ist der Bio-Betrieb Baumannshof, der wöchentlich am Mittwochnachmittag je eine Obst- und Gemüsesorte liefert. Engagierte Eltern waschen, schneiden und verteilen die Obst- und Gemüselieferung am Donnerstagmorgen an die 22 Grund- und 4 Förderklassen der Grundschule Herzogenaurach.

 BG15.12_Schulfrucht_Schueler

 BG15.12_Schulfrucht_Eltern

 

Stand: 3. Dezember 2015.